15 Tonnen-Silo kracht auf die Fahrbahn

+
Tonnenschweres Silo krachte auf die Fahrbahn

Perach - Wegen eines Fahrfehlers verlor ein Lkw seine tonnenschwere Ladung. Durch den Aufprall wurden zwei tiefe Furchen in den Straßenbelag gerissen.** Erstmeldung mit Bildern***

Am vergangenen Freitag, den 07. Oktober, gegen 15:20 Uhr, wurde eine Streifenbesatzung des Einsatzzuges Traunstein zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich im Steigungsbereich des Anzenberges, Gemeindebereich Perach, ereignet hatte.

Wie die Beamten vor Ort feststellen, hatte ein Lkw-Anhänger-Gespann, ein sogenannter Silo-Zug, eines der geladenen Silos verloren. Wie Ermittlungen vor Ort ergaben, löste sich das 15 Tonnen Silo aufgrund eines Fahrfehlers des 30-jährigen Fahrers vom Anhänger und krachte nach hinten auf die Fahrbahn. Nur durch pures Glück wurde niemand verletzt, da sich zu diesem Zeitpunkt kein anderes Fahrzeug hinter dem Lkw befand. So entstanden nur zwei sehr tiefe und lange Furchen im Straßenbelag.

Das Silo wurde schließlich mit schwerem Gerät geborgen und mit einem 70-Tonnen-Kran auf einen Tieflader verladen. Die Freiwillige Feuerwehr Perach war mit ca. 12 Mann an der Unfallstelle im Einsatz. Der Anzenberg war bis 19.15 Uhr gesperrt.

Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeldverfahren mit einem Ordnungsgeld von 50 Euro und einen Punkt in Flensburg.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser