Töginger stirbt bei Autounfall

+

Mühldorf - Ein 27-jähriger Töginger ist am Samstag mit seinem Pkw in einem Bachbett gelandet. Er starb noch an der Unfallstelle.**Erstmeldung mit Fotos und Video**

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei Mühldorf fuhr ein 27-jähriger Töginger am frühen Samstagmorgen mit seinem Mitsubishi auf der Kreisstraße 11 von Mühldorf in Richtung Polling. Im Auslauf einer langgezogenen Rechtskurve kurz vor Polling kam er mit seinem Fahrzeug aus bislang ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab.

Der Pkw verfing sich in der dortigen Böschung, überschlug sich und blieb mit dem Dach nach unten im Hirschbach liegen. Der Fahrer erlitt hierdurch tödliche Verletzungen. Die Unfallstelle ist von der Straße aus nicht einsehbar. Das Fahrzeug wurde erst gegen Mittag von einer Anwohnerin, die mit einem Traktor unterwegs war, gefunden. Die sofort alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Fahrers feststellen.

Zur Klärung der Unfallursache ordnete die Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachten an. Die Kreisstraße war für ca. 2.5 Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt, die FFW Polling leitete um und half bei der Bergung des Fahrzeuges. Der Sachschaden beträgt ca. 1500 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser