Einsätze in Töging

Illegale Feuerstelle und Mikrowelle rufen Feuerwehr auf den Plan

Töging - Zu zwei sehr unterschiedlichen Einsätzen rückte die Feuerwehr Töging innerhalb einer Stunde aus: Neben einer 1,5 Meter hohen Feuerstelle löschten die Wehrler auch in Brand geratenes Essen:

Verbotene Abfallentsorgung

Drei aus den Landreisen Altötting und Mühldorf am Inn stammende Männer, im Alter von 26 bis 28 Jahren, sorgten am 22. April, gegen 21.10 Uhr, für einen Feuerwehreinsatz. Grund war, dass die Männer Müll in der Aluminiumstraße aufgestapelt und zur Entsorgung angezündet hatten. 

Dadurch entstand eine etwa drei mal drei Meter große und etwa eineinhalb Meter hohe Feuerstelle. Darin befanden sich unter anderem lackiertes Holz, Spannplatten sowie Metallständer. Die Feuerwehr Töging am Inn konnte den Brand löschen. Die drei Männer erwartet eine Anzeige nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.

Starke Rauchentwicklung

Zu einem weiteren Einsatz kam es am 22. April, gegen 20.25 Uhr, in der Siemensstraße. Grund war ein in Brand geratenes Essen in einer Mikrowelle und dadurch entstandene starke Rauchentwicklung. Die FFW Töging am Inn belüftete die Räumlichkeiten. Der Wohnungsinhaber wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Pressemitteilung Pressestelle Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © (Symbolbild) Britta Pedersen/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser