Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizeikontrolle in Töging am Inn

Mit über 50 km/h an der Regenbogen-Grundschule vorbei

Töging am Inn - Tempo 30 gilt vor der Regenbogen-Grundschule in Töging. Die meisten Autofahrer haben sich bei einer Kontrolle am Mittwoch daran gehalten.

Am Mittwochvormittag führten Beamte des Einsatzzuges Traunstein eine Geschwindigkeitsmessung an der Regenbogen-Grundschule in Töging am Inn durch. In diesem Bereich der Erhartinger Straße ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 30 beschränkt.

Vor allem vormittags dient diese Beschränkung zur Sicherheit der Grundschüler. Jedoch mussten vier Fahrzeugführer mit einem Bußgeld belegt werden, da sie die Höchstgeschwindigkeit missachteten.

"Tagesschnellste" war eine junge Dame mit 53 Kilometern pro Stunde. Laut Faustformel zur Berechnung des Bremswegs beträgt dieser bei einer Gefahrenbremsung aus Tempo 30 etwa viereinhalb Meter.

Bei einer Geschwindigkeit von Tempo 50 beträgt der Bremsweg bereits rund zwölfeinhalb Meter. Dieser Unterschied kann entscheidend sein.

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd - Operative Ergänzungsdienste Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare