Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der A94 bei Töging

Gefährlich überladener Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen

Am Dienstag, den 08.03.2022, gegen 14.30 Uhr, wurde durch Beamte der Autobahnpolizei Mühldorf ein 30-jähriger Berufskraftfahrer aus Polen mit seinem Kleintransporter-Anhänger-Zug an der Anschlussstelle Töging aus dem Verkehr gezogen. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Töging a. Inn - Der Pole transportierte auf seinem Gespann insgesamt drei Gebrauchtwagen im grenzüberschreitenden Verkehr von Deutschland nach Polen. Eine anschließende Verwiegung des Gespanns bestätigte den anfänglichen Verdacht der Überladung. Das Zugfahrzeug Iveco war mit dem geladenen Gebrauchtwagen derart überladen, so dass an eine Weiterfahrt nicht mehr zu denken war. Der Pole wurde mit einem Bußgeld im dreistelligen Eurobereich belegt. Er muss sich nun um eine andere Transportart bemühen.

Pressemeldung der Autobahnpolizeistation Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © Jonas Güttler

Kommentare