Auf der A94 bei Töging:

Mann kassiert ein ganzes Bündel an Anzeigen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Einen Volltreffer landete die Polizei bei der Kontrolle eines Autofahrers auf der A94. Dass der Mann mit Drogen am Steuer saß, war letztlich noch sein kleinstes Problem...

Am Samstag, den 9. Mai, gegen 16.25 Uhr, fiel der Autobahnpolizei Mühldorf auf der A94 bei Töging ein Auto auf, das bereits wegen mehrerer Tankbetrügereien in Waldkraiburg gesucht wurde. Eine Anhaltung konnte an der Anschlussstelle Töging erfolgen, musste aber durch Ausbremsen erzwungen werden.

Nun zeigte sich warum der Fahrer nicht freiwillig anhielt. Es wurde bei der Kontrolle festgestellt, dass der Fahrer zwar keinen Führerschein mehr besitzt, jedoch unter Drogeneinfluss unterwegs war. Der Pkw war zudem nicht zugelassen und die angebrachten Kennzeichen waren mit einem gefälschten Zulassungsstempel versehen. Letztendlich gab der Fahrer auch zu, dass er sich den Pkw vom Besitzer ohne dessen Zustimmung und Wissen geliehen hatte.

Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden und der Pkw wurde sichergestellt. Der Fahrer wurde aufgrund des Drogenkonsums zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht und ihn erwarten neben den Tankbetrugsanzeigen nun auch Strafanzeigen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Unbefugter Gebrauch eines Kraftfahrzeugs, sowie Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Kraftfahrzeugsteuergesetz.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser