Er krachte mit seinem Wagen in anderes Auto

Betrunkener Fahrer verursacht Unfall auf Erhartinger Straße

Töging - In der Nacht auf Donnerstag ereignete sich ein Unfall auf der Erhartinger Straße. Ein Mann fuhr mit seinem Wagen ungebremst in anderes Auto:

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Mittwoch, den 15.01.2020, gegen 00.10 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Altötting in Töging die Erhartinger Straße stadtauswärts. Er kam mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und prallte dort in einen geparkten Wagen. Der Fahrer wurde beim Anstoß mittelschwer verletzt.

Laut Spurenlage und Beschädigung der Fahrzeuge fuhr der Fahrer ungebremst in das auf der Gegenfahrbahn geparkte Fahrzeug. Bei der Überprüfung durch die Autobahnpolizei wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der mittelschwer verletzte Fahrer wurde ins Krankenhaus Altötting eingeliefert. Dort wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt. Von der Polizei wurde der Führerschein sichergestellt. 

An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Töging war zur Absicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn sowie zur Verkehrslenkung im Einsatz.

Pressemeldung Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT