Nach Unfall in Töging

Frau (28) mit 2,6 Promille auf dem Rad unterwegs- im Krankenhaus wehr sie sich gegen Polizisten

Atemalkoholkontrolle durch Beamte der Polizei
+
Atemalkoholkontrolle (Symbolbild)

Töging - Eine 28-Jährige baute erheblich alkoholisiert mit dem Rad einen Unfall. Gegen einen Alkoholtest wehrte sie sich im Krankenhaus.

Pressemeldung im Wortlaut


Am 10. Oktober gegen 17 Uhr ereignete sich in Töging am Inn im Bereich der Kirchstraße ein Verkehrsunfall. Dabei kam eine 28-jährige Frau aus Töging mit ihrem Fahrrad alleinbeteiligt zu Sturz und verletzte sich dabei leicht. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass die Dame mit 2,6 Promille erheblich alkoholisiert war. Daher wurde durch die Polizeibeamten eine Blutentnahme angeordnet.

Diese wurde in einem umliegenden Krankenhaus durchgeführt. Dabei kam es zu Widerstandshandlungen seitens der 28-Jährigen und die angeordnete Blutentnahme konnte nur mit Zwang durchgeführt werden. Im Nachgang wurde die Frau in der Arrestzelle der Polizeiinspektion Altötting aufgenommen, in der sie ihren Rausch ausschlafen konnte.
Die Tögingerin erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Pressemeldung Polizei Altötting

Kommentare