Polizei sucht Zeugen in Töging am Inn

Zu weit auf Gegenfahrbahn - Unfallfahrer flüchtet nach Zusammenstoß

Töging am Inn - Ein Unbekannter war am Dienstag, 25. August, mit seinem roten Auto zu weit auf der Gegenfahrbahn unterwegs und touchierte so in der Kurve den Außenspiegel eines anderen Verkehrsteilnehmers. Der Geschädigte wurde so von Spiegelglas verletzt.

Die Meldung im Wortlaut:


Am 25. August, gegen 18.15 Uhr, ereignete sich auf der Kreißstraße AÖ 2 in Töging am Inn ein Verkehrsunfall, bei welchem sich der Unfallverursacher mit seinem roten Wagen unerlaubt von der Örtlichkeit entfernte, ohne die Feststellung seiner Beteiligung und seiner Person zu ermöglichen.

Der Unfallverursacher und der Geschädigte kamen sich in der dortigen Kurve entgegen, wobei der flüchtige Verkehrsteilnehmer zu weit auf die Gegenfahrbahn geriet. Beide touchierten sich so mit deren Außenspiegel. Das Spiegelglas des Geschädigten wurde dadurch durch das offene Fenster in dessen Auto geschleuderten und verletzte diesen am Unterarm.


Wer sachdienliche Hinweise zum unbekannten Täter geben kann wird gebet sich bei der Polizeiinspektion Altötting unter der Telefonnummer 08671 9644 0 zu melden

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Altötting.

Rubriklistenbild: © Arne Dedert/dpa

Kommentare