Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unbedingt Ausweis zeigen lassen

Vermeintlicher BRK-Mitarbeiter im Kreis Altötting - aber auch „echte“ Spendensammler unterwegs

Am Donnerstag (18. August) wurde der Polizei durch eine Tögingerin gegen 9 Uhr ein vermutlich falscher BRK-Mitarbeiter mitgeteilt.

Update, 20. August - Berichtigung der Pressemeldung

Pressemitteilung im Wortlaut:

Nach Rücksprache mit dem Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes, Kreisverband Altötting, finden derzeit im Landkreis Altötting, nicht wie zunächst fälschlich angenommen, tatsächlich offizielle Spendensammlungen statt.

Der/die Spendensammler sind hierbei jedoch deutlich als BRK-Mitarbeiter zu erkennen und können sich u. a. auch ausweisen. Anzumerken ist zudem, dass bei der Spendenaktion kein Bargeld entgegengenommen wird, die Spenden ausschließlich über Banklastschriftverfahren / Überweisung stattfindet.

Pressemitteilung Polizei Altötting

Erstmeldung, 19. August

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Töging am Inn – Dieser gab vor, im Namen des BRK, für einen guten Zweck Spendengelder zu sammeln.
Der unbekannte Täter wollte, dass die Dame eine Überweisung tätigt und hierfür ihre Kontodaten herausgibt.
Aufgrund der ungewöhnlichen Vorgehensweise wurde die Dame skeptisch und verständigte die Polizei.

Der unbekannte Täter war mit einem weißen Auto unterwegs, auf dem sogar ein rotes Kreuz abgebildet war. Nach Rücksprache mit dem BRK werden jedoch aktuell keine Spendenaktionen in diesem Bereich durchgeführt.

Bei Hinweisen oder verdächtigen Wahrnehmungen, wenden Sie sich bitte telefonisch an die Polizei Altötting unter 08671/96440.

Pressebericht der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare