Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Disco-Besuch in Töging am Inn

Besoffener Tüßlinger (21) fährt Schlangenlinien und kommt von Fahrbahn ab: Droht jetzt eine MPU?

Ein Disco-Besuch am frühen Samstagmorgen (5. März) in Töging am Inn könnte einen betrunkenen Tüßlinger Autofahrer (21) teuer zu stehen kommen.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Töging am Inn – Ein 21-jähriger Fahrzeuglenker aus Tüßling hatte eine Diskothek in der Werkstraße besucht und machte sich am Samstag (5. März) gegen 3 Uhr mit seinem Auto auf den Heimweg. Aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung fuhr der junge Mann bereits ab dem Parkplatz in Schlangenlinien. Der alkoholisierte Fahrer kam mit seinem Fahrzeug, wenige 100 Meter von der Diskothek entfernt, von der Fahrbahn ab. Er prallte in der Zufahrt zu einer Industrieanlage gegen ein massives Metalltor.

Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Das Tor wurde aus der Verankerung gerissen, wodurch ein Sachschaden von circa 5000 Euro entstand. Der Sachschaden am Pkw wird auf 3500 Euro geschätzt. Den Fahrzeuglenker erwarten nun eine empfindliche Geldstrafe und ein Fahrerlaubnisentzug von mehreren Monaten. Ebenso ist die Anordnung einer medizinisch-psychologischen Untersuchung nicht auszuschließen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Archiv

Kommentare