Zu tief ins Glas geschaut

Töginger landet im Krankenhaus - und in Ausnüchterungs-Zelle

Töging - Erst wurde ein Töginger ins Krankenhaus eingeliefert, um schließlich in der Ausnüchterungszelle zu landen:

Zu tief ins Glas geschaut hatte offenbar ein 51-jähriger Töginger in der Nacht zum Samstag in einem Pub in der Wolfgang-Leeb-Straße. Aufgrund des überhöhten Alkoholkonsums kam er gegen 00.30 Uhr in dem Lokal mehrmals zu Sturz und zog sich dabei eine blutige Nase und eine Verletzung am Ellenbogen zu.

Er wurde in das Krankenhaus Altötting eingeliefert. Da auch nach Behandlung der Wunden eine Besserung der Körperbeherrschung nicht eintrat, musste er anschließend in einer polizeilichen Arrestzelle ausgenüchtert werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser