Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B12

+

Sinkenbach/B12 - Bei einem schweren Unfall am Mittwochabend ist eine 21-jährige Autofahrerin frontal mit einem Lkw zusammengeprallt. Die junge Frau verstarb noch am Unfallort.**Erstmeldung mit Fotos und Video**

Am Mittwoch, 29.12.2010, gegen 17.45 Uhr, befuhr eine 21-jährige Frau aus Niederbayern stammend mit ihrem Pkw die Bundesstraße 12 in Richtung Passau. Unabhängige Zeugen berichteten, dass der Pkw, der in einer Kolonne fuhr, auf Höhe Sinkenbach unvermittelt ausscherte und auf die Gegenfahrbahn fuhr.

Zum selben Zeitpunkt befuhr ein 39-jähriger Lkw-Fahrer aus Isen mit seiner Zugmaschine die Bundesstraße 12 in Fahrtrichtung München. Mit in seinem Fahrzeug befand sich ein Beifahrer. Es kam zum Frontalzusammenstoß wobei der Pkw der 21-jährigen Frau 20 Meter weit zurückgeschleudert wurde. Dabei wurde die Fahrerin eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr befreit werden.

Auf Grund des heftigen Anstoßes verstarb die 21- jährige Frau jedoch noch an der Unfallstelle. Der Fahrer der Zugmaschine wurde nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 25.000 Euro. Die umliegenden Feuerwehren wurden zur Bergung und für Verkehrsmaßnahmen eingesetzt. Die Bundesstraße 12 ist derzeit noch gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich insgesamt 2,5 Stunden betragen. Zum Unfallzeitpunkt war die Fahrbahn nur winternass und griffig. Es herrschte normales Verkehrsaufkommen. Zur Klärung des Unfallgeschehens wurde ein Verkehrsgutachter eingeschaltet.

Pressemitteilung Polizeiinpektion Waldkraiburg

Kommentare