Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

An zwei haltenden Autos vorbei über Kreuzung gefahren

Rote Ampel? Kein Grund für Porsche-Fahrerin in Teising zu warten

Eine rote Ampel war offenbar in Teising für eine Porsche-Fahrerin kein Grund, anzuhalten. Sie fuhr einfach an wartenden Autos vorbei und über die Kreuzung. Die Polizei konnte das Geschehen vor Ort beobachten und die Frau stoppen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Teising - Am Nachmittag des 5. Augusts befand sich eine Streife des Einsatzzuges Traunstein in Teising und musste an einer Roten Fußgängerampel, nahe der Grundschule, auf den Lichtwechsel warten. Die Streife stand dabei hinter sechs weiteren Fahrzeugen. Eine Porsche-Fahrerin wollte den Wechsel des Lichtzeichens jedoch nicht abwarten und fuhr als dritte in der Reihe an zwei anderen wartenden Fahrzeugen vorbei und über die schon länger rot leuchtende Ampel.

Das ganze Geschehen konnte von beiden Polizeibeamten beobachtet werden. Die Fahrerin des Porsche wurde wenige Meter nach der Lichtzeichenanlage angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Auf sie wartet nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige mit einem Bußgeld von 200 Euro, zwei Punkten in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare