Alkoholmissbrauch und Beamtenbeleidigung in Teising

Mofafahrer kracht mit über 2,5 Promille gegen Verkehrsinsel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Teising - Am Dienstag übersah ein Mofafahrer eine Verkehrsinsel und stürzte. Später wurde bei ihm eine Alkoholpegel von 2,7 Promille festgestellt. Jetzt muss er sich wegen Alkoholmissbrauch und Beamtenbeleidigung verantworten. 

Am Dienstag gegegn 23.30 Uhr, fuhr ein 30-Jähriger aus Mühldorf mit seinem Mofaroller auf der Staatsstraße von Altötting kommend in Richtung Mühldorf. 

In Teising, Höhe Einmündung Heiligenstätter Straße, übersah er vermutlich wegen seiner Alkoholisierung diedortige Verkehrsinsel. Er fuhr dagegen und stürzte. Dabei wurde er leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst ins Kreisklinikum Altötting.

Da bei ihm ein Alkoholwert von rund 2,7 Promille festgestellt wurde, erfolgte eine Blutentnahme. Dabei beleidigte er aufs Übelste ständig die eingesetzten Beamten. Im Anschluss wurde er in Schutzgewahrsam genommen und bei der Polizeiinspektion Altötting ausgenüchtert. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr undBeleidigung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild) 

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser