Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei sucht Autofahrer als wichtigen Zeugen

Überholmanöver endet mit Frontal-Crash - drei Verletzte zwischen Engelsberg und Taufkirchen

Ein Dacia-Fahrer verursachte durch einen fehlgeschlagenen Überholvorgang einen Unfall auf der Kreisstraße zwischen Engelsberg und Taufkirchen. Ein entgegenkommendes Rentnerpaar wurde mittelschwer verletzt.

Die Polizeimeldung im Wortlaut

Taufkirchen - Am Montag, 1. März, um 13.30 Uhr, befuhr ein 50-jähriger Dacia-Fahrer aus Garching a. d. Alz die Kreisstraße von Engelsberg nach Taufkirchen. Er leitete einen Überholvorgang ein und kollidierte dabei frontal mit einem entgegenkommenden Skoda. Der Fahrer des Skodas, ein 70-jähriger Rentner aus Taufkirchen, der zusammen mit seiner 70-jährigen Ehefrau unterwegs war, versuchte noch auszuweichen, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Durch den Aufprall wurde der Pkw des Rentners in ein Feld geschleudert. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Die Insassen des Skodas wurden mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird auf circa 12.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehren aus Engelsberg, Taufkirchen, Zeiling und Maisenberg waren mit 30 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Waldkraiburg Zeugen, bzw. den PKW-Lenker, der von dem Dacia überholt wurde. Bitte melden Sie sich unter Tel.: 08638/94470.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa

Kommentare