Polizei suchte nach ihr

Hundestaffel suchte nach Demenzkranker (80)  

Waldkraiburg - Eine große Suchaktion der Polizei startete am Mittwoch in Waldkraiburg. Eine Hundestaffel und mehrere Streifenwagen wurden eingesetzt.

Am Mittwochabend hatte eine 80-jährige Waldkraiburgerin über eine Hintertüre das Haus am Grünen Weg verlassen. Sie ist stark demenzkrank, aber gut zu Fuß. Als die Angehörigen ihr Verschwinden bemerkten, suchten sie zunächst das Haus und die umliegenden Gärten ab. Schließlich wandten sie sich mit einer Vermisstenanzeige an die Polizei.

Mit Hilfe der Feuerwehr wurde zunächst die Umgebung des Hauses ausgeleuchtet und abgesucht. Nachdem die Frau nicht aufgefunden werden konnte, wurde die Suche ausgedehnt. Es wurden zwei Rettungshundestaffeln mit insgesamt 14 Hunden alarmiert und das BRK verständigt. 

Außerdem war die Feuerwehr Waldkraiburg mit 20 Mann im Einsatz. Die Polizei war mit mehreren Streifen unterwegs. Schließlich konnte die Frau in den frühen Morgenstunden des Freitag im Ortsteil Moos aufgegriffen werden. Sie war unverletzt, wurde aber vorsorglich vom BRK ins Krankenhaus Mühldorf gebracht.

Die Polizei Waldkraiburg bedankt sich bei allen eingesetzten Kräften für das große Engagement und der tatkräftigen Unterstützung.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser