Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Hubschrauber, Wasserwacht und über 50 Kräfte suchen nach vermissten Jungen

Burghausen - Als ein fünfjähriger Junge am Sonntagnachmittag beim Spielen nicht mehr aufzufinden war, startete eine umfassende Suchaktion.

Nach Mitteilung der Eltern, war ihr Kind mittags beim Spielen vor dem Haus nach einiger Zeit verschwunden und auch dann nicht aufzufinden gewesen, nachdem man mögliche Anlaufadressen in der Siedlung im Ortsteil Scheuerhof abgesucht hatte.


Es bestand die Gefahr, dass das Kind in einen der nahegelegenen Teiche oder gar in die Salzach gestürzt sein könnte. 

Zur Absuche hatte die Polizei mehrere Streifen der Inspektionen Burghausen und Altötting, einen Diensthundeführer, einen Polizeihubschrauber, die freiwillige Feuerwehr Raitenhaslach mit 33 Kräften, sowie Wasserwachten aus Burghausen, Burgkirchen, Perach, Altötting im Einsatz. Zur Verfügung stellte sich auch der Rettungshubschrauber aus Traunstein.


Der Junge konnte letztlich unversehrt beim Spielen aufgefunden werden. Er war bei einem weiteren Nachbarn in der Siedlung, dessen Enkel zufällig zu Besuch waren.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / Oliver Berg/d

Kommentare