Polizei schnappt flüchtigen Straftäter

Mühldorf/Mettenheim - Da war die Polizei einen Schritt voraus! Der Gesuchte Mann hielt sich in der Wohnung seines Bruders auf. Die Polizei wartete dort schon auf ihn.

Pech hatte ein 39jähriger Deutscher in der Nacht auf Montag, als er bei einem Fluchtversuch direkt in die Arme einer Streife der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein lief. Aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung wurde der mit mehreren Haftbefehlen gesuchte Mann bei seinem Bruder in Mettenheim vermutet.

Aus den Haftbefehlen ging hervor, dass er wegen Trunkenheit im Verkehr und Bedrohung sowie zahlreicher anderer Delikte noch insgesamt 487 Tage Restfreiheitsstrafe offen hatte und seitens des Gerichts zudem die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet worden war. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde schließlich die Wohnung des Bruders aufgesucht.

Da der gesuchte Amtsbekannte Wind von der Aktion bekam, versuchte er, über den Balkon vom 1. Stock des Wohnanwesens zu flüchten. Da die Beamten aber mit einer solchen Flucht gerechnet hatten, postierten sie sich auch an der rückwärtigen Gebäudeseite. Der sichtlich überraschte Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Er wurde in die nächste Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser