Stopp-Schild übersehen – zwei leicht Verletzte

Buchbach - Eine 23-jährige Frau übersah ein Stopp-Schild und erfasste dadurch einen von rechts kommenden Skoda. Nach einer 180°-Drehung blieb der Pkw dann am Straßenrand stehen.

Eine 23-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Gemeindebereich Buchbach übersah am 06.04.2011, gegen 17.10 Uhr mit einem Pkw Opel ein für sie geltendes "Stopp-Zeichen" und fuhr ohne anzuhalten oder langsamer zu werden in die Vorfahrtsstraße ein. Dabei erfaßte sie einen auf der Kreisstraße MÜ 23 von rechts kommenden Pkw Skoda, der von einem 50-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Pfeffenhausen gelenkt wurde.

Der Skoda überfuhr im Anschluß ein rechts neben der Kreuzung befindliches Vorfahrtszeichen und einen Straßenpfosten. Der Wagen blieb mit der Frontstoßstange im Graben hängen, drehte sich um 180 Grad und blieb dann am Fahrbahnrand stehen. Beide Pkw-Lenker waren glücklicherweise angeschnallt und erlitten beide nur leichte Prellungen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 16000 Euro.

Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser