Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Steinhöring mit Auto zusammengeprallt

Transporter mit Blutkonserven gerät auf dem Weg nach Altötting in Unfall

Steinhöring/Altötting - Auf dem Weg zum Krankenhaus Altötting wurde ein Transporter unsanft gestoppt. Ein anderer Autofahrer übersah das Fahrzeug. Verletzt wurde niemand.

Am 30. Januar gegen 20 Uhr fuhr ein Autofahrer aus dem nördlichen Landkreis Ebersberg auf der Kreisstraße EBE6 von Steinhöring in Richtung Hohenlinden. An der Einmündung zur Bundesstraße B12 wollte der Fahrzeuglenker nach links in Richtung Hohenlinden und Autobahn A94 abbiegen.

Dabei übersah er allerdings einen aus Richtung Hohenlinden kommenden und bevorrechtigen Autofahrer aus Dachau. Dieser transportierte eilige Blutkonserven ins Krankenhaus Altötting. Es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß, bei dem aber niemand verletzt wurde.

An beiden Autos entstand jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt 12.000 Euro. Die dringend erwarteten Blutkonserven konnten von einem Ersatzfahrer übernommen werden. Die Feuerwehr Hohenlinden musste die Richtungsfahrbahn Hohenlinden einseitig sperren und den Verkehr lenken.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Ebersberg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare