Silvester-Überraschungen für die Polizei Mühldorf

Mühldorf/Buchbach/Neumarkt-St. Veit - In der Silvesternacht kam es wieder zu zahlreichen Sachbeschädigungen im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mühldorf, die zum Großteil durch missbräuchlich verwendete Böller verursacht wurden.

Auch vor Straßenpfosten und Hinweisschildern machten die Vandalen nicht halt.

In der Zeit von Mitternacht bis ca. 4 Uhr haben Unbekannte in Neumarkt-St. Veit auf einer Länge von fast 1,5 Kilometern die Straßenpfosten zwischen Gmein und Elenbach herausgerissen.

In Buchbach und Mühldorf wurden Briefkästen gesprengt und an einem Fahrzeug, dass in der Wirtsgasse in Mühldorf abgestellt war, der Außenspiegel, ebenfalls durch einen Böller, beschädigt.

Einen schlechten Scherz haben sich Unbekannte in der Silvesternacht auch in Egglkofen erlaubt. Im Sonnenweg steckten Unbekannte einen Böller in einen Briefkasten und zündeten diesen. Durch die Detonation wurde die Abdeckung an der Rückseite abgesprengt und flog gegen ein Fahrzeug, dass nicht weit entfernt geparkt war. Der Briefkasten wurde durch die Explosion völlig zerstört, der geparkte Pkw ebenfalls beschädigt.

Es entstand ein Schaden von ca. 500 EUR. Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich bei der Polizei Mühldorf zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser