Siegesfeier kostet den Führerschein

Burghausen - Weil feiern hungrig macht, wollten sich vier Fußball-Fans nach dem Sieg was zu essen holen. Der Fahrer hatte seinen Durst zuvor allerdings schon mit Alkohol gestillt.

Am Samstag gegen 22.55 Uhr wurde durch eine Streife des Einsatzzuges Traunstein ein Lkw im Bereich der Marktler Straße angehalten. Den Beamten war aufgefallen, dass sich offensichtlich zuviele Mitfahrer in der für zwei Personen ausgelegten Fahrerkabine des Lieferwagens befanden. Im Zuge der folgenden Überprüfung stiegen neben dem Fahrer noch weitere drei Befahrer aus dem Fahrzeug – ein 19-jähriges Mädchen hatte mehr oder weniger versteckt im Fußraum unter dem Handschuhfach gesessen.

Bei der Kontrolle des Fahrers wurde zudem Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alko-Test ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Der Lkw-Lenker, ein 27-jähriger Gerüstbauer, gab an, dass er mit seinen Mitfahrern das Deutschlandspiel angesehen und danach gefeiert habe. Da sie Hunger verspürten, wollten sie sich nun etwas zu essen holen. Der Fahrer wurde zur Blutentnahme in die Kreisklinik Burghausen verbracht. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr – seinen Führerschein mußte der Mann sofort abgeben.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser