Unfall in Schwindegg

Überholmanöver führt zu Überschlag im Graben

Schwindegg - Ein Überholversuch eines 21-Jährigen hatte erhebliche Folgen. Er übersah einen 20-jährigen Autofahrer, der stark bremsen musste, von der Straße abkam und sich überschlug:

Am 7. März fuhr ein21-Jähriger aus Schwindegg mit seinem Auto auf der Staatstraße 2084 von Dorfen kommend in Richtung Schwindegg. Er scherte zum Überholen aus und wollte einen vor ihm fahrenden BMW überholen. BeimAusscheren übersah er allerdings einen20-jährigen Schwindegger, der bereits hinter ihm zum Überholvorgang angesetzt hatte. 

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der 20-Jährige so stark ab, dass er ins Schleudern geriet. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug undkam im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen. Dabei wurden er und sein 19-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Sie wurden vorsorglich mit dem BRK ins Klinikum Mühldorf. An der Unfallstelle war die Feuerwehr Schwindegg zum Ausleuchten und Absperrung der Unfallstelle im Einsatz. Der Sachschaden liegt bei etwa 5.300 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser