Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lebensgefährlich

Radmuttern an Auto von Frau aus Schwindegg gelockert - Polizei sucht Zeugen

Unbekannte Täter lösen Radmuttern an geparktem Pkw.
+
Unbekannte Täter haben mehrere Radmuttern an einem Auto in Schwindegg gelockert. (Symbolbild)

Am 6. Januar wurde die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn durch eine Frau aus Schwindegg darüber in Kenntnis gesetzt, dass an ihrem Auto die Radmuttern an dem linken Hinterrad gelockert wurden.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Schwindegg - Dies habe sie gerade noch rechtzeitig feststellen können, bevor sich der Reifen komplett von der Fahrzeugachse gelöst hätte. Die Radmuttern wurden vermutlich in der Nacht vom 5. Januar auf den 6. Januar gelockert. Die Polizeibeamten nahmen den Sachverhalt vor Ort auf und leiteten Ermittlungen wegen des Verdachts eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein.

Die Polizeiinspektion Mühldorf a. Inn bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Tathergang geben können, sich unter der Telefonnummer 08631/36730 zu melden.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Kommentare