An Kreisel bei Schwindegg

Nach Unfall geht Ärger für Paket-Fahrer erst richtig los...

Schwindegg - Zu einem Auffahrunfall kam es im Kreisel, als der Fahrer eines Paketdienstes die Vorfahrt eines Buchbacher Peugot-Fahrers übersah. 

Am 29. Mai gegen 8.30 Uhr ereignete sich beim Kreisverkehr an der Staatsstraße St2084 und der Kreisstraße MÜ22 bei Schwindegg ein Unfall zwischen einem 38-jährigen Paketdienstfahrer mit einem Kleintransporter aus Waldkraiburg und einem 21-jährigen Peugeot-Fahrer aus Buchbach.

Der Buchbacher Autofahrer fuhr im Kreisverkehr, als der Kurierfahrer in den Kreisverkehr einfuhr, obwohl dieser Vorfahrt zu gewähren hatte. Der Buchbacher konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen oder bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Keiner der Beteiligten wurde verletzt

Der Sachschaden wurde gesamt auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Polizeiinspektion Mühldorf fest, dass der 38-jährige Paketdienstfahrer den Tätigkeitsnachweis, den er führen musste, nicht geführt hatte.

Ihn erwartet nun neben einem Bußgeldverfahren für den verursachten Verkehrsunfall auch ein Bußgeldverfahren aufgrund des Verstoßes nach dem Fahrpersonalgesetz.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / Peter Kneffel/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser