Polizeieinsatz in Schwindegg

Drei Autos zerkratzt: Passanten halten Teenager (17) fest

Schwindegg - Am Samstag musste die Polizei nach Schwindegg ausrücken:

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstag, 23. November, 15.39 Uhr, wurde die Polizei Mühldorf über Notruf verständigt, dass in Schwindegg gerade ein Mann von Passanten in der Pappenhaimstraße festgehalten wird, der mehrere Fahrzeuge verkratzt hat. Beamte der Polizei Mühldorf rückten an und übernahmen den Mann. 

Es handelte sich um einen 17-jährigen Jugendlichen aus dem Landkreis, der angeblich auf der Fahrbahn ein Stück Draht gefunden und angeblich völlig unmotiviert drei dort abgestellte Fahrzeuge mit diesem zerkratzt hatte. Bei den Geschädigten handelte es sich um zwei Firmen- und ein Privatfahrzeug, wobei Schäden in Höhe von 800 €, 600 € und 500 € entstanden waren. 

Der junge Mann, der nun mit einer Anzeige wegen mutwilliger Sachbeschädigung rechnen muss, wurde im Anschluss an seine verständigte Mutter übergeben.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf a.Inn

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT