Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

14.000 Euro Schaden

Schwerer Verkehrsunfall bei Halsbach fordert zwei Verletzte

Auf der St2357 zwischen Halsbach und Asten entstand am Mittwochnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall zwischen drei Beteiligten. Zwei von ihnen wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Meldung im Wortlaut

Halsbach - Am Mittwoch (10. November) befuhr gegen 13.50 Uhr eine 42-Jährige aus Halsbach mit ihrem Nissan die Kreisstraße AÖ10 von Asten kommend. An der Kreuzung zur Staatsstraße 2357 wollte sie geradeaus weiter in Richtung Halsbach fahren. Zur gleichen Zeit befuhr eine 73-Jährige aus Trostberg mit ihrem Opel die Staatsstraße 2357 von Hochöster kommend in Richtung Kirchweidach. Ebenfalls befuhr zur gleichen Zeit ein 33-Jähriger aus Halsbach mit seinem BMW die Kreisstraße AÖ10 von Halsbach kommend und wollte an der Kreuzung nach rechts in Richtung Kirchweidach abbiegen.

Aus Unachtsamkeit übersah die 42-Jährige beim Überqueren der Kreuzung den von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten Opel und es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall wurde der Nissan gegen ein Ortsschild geschleudert und stieß anschließend mit dem stehenden BMW des 33-Jährigen zusammen. Die 73-Jährige Opelfahrerin sowie die 42-Jährige Nissanfahrerin wurden bei dem Unfall verletzt und in eine Kreisklinik verbracht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 14.000 Euro.

Zur Räumung und Umleitung der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Kirchweidach sowie die Freiwillige Feuerwehr Halsbach im Einsatz.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder

Kommentare