Schwerer Unfall beim Kloster Moosen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Dorfen/Kloster Moosen - Beim Kloster Moosen ereignete sich ein schwerer Unfall, bei dem mehrere Personen verletzt wurden.

Am Dienstagnachmittag, kurz nach 16 Uhr, kam es auf der Staatsstraße zwischen Schwindkichen und Dorfen, auf Höhe Kloster Moosen, zu einem schweren Verkehrsunfall bei Schneeglätte. Ein 41-jähriger Rumäne aus Reischach, befuhr mit seinem Daewoo, die Staatsstraße in Richtung Schwindkirchen, als er im Auslauf einer Rechtskurve mit Gefälle, ins Schleudern geriet. Er konnte seinen Pkw nicht mehr kontrollieren und prallte frontal in einen entgegenkommenden Pkw Suzuki, eines 40-Jährigen aus der Gemeinde Töging am Inn. Der Suzuki wurde durch den Aufprall nach rechts über eine Böschung in einen Acker geschleudert. Der Pkw des Verursachers drehte sich um 180 Grad auf der Fahrbahn.

Beide Fahrer wurden jeweils mit mittelschweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Beifahrer des Verursachers erlitt leichte Verletzungen, ein weiterer Mitfahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden von zusammenca. 20.000 Euro.

Die Feuerwehren aus Hausmehring und Dorfen waren zur Verkehrslenkung eingesetzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Dorfen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser