Schnur über die Nordtangente gespannt

Mühldorf - Ob da jemand drauf tanzen wollte? Ein Seil, das quer über die Straße gespannt war, hat einer 47-Jährigen 2000 Euro Schaden am Auto eingebrockt:

Am Sonntag, 04.09.2011, 1.15 Uhr, fuhr eine 47-jährige Mühldorferin mit ihrem Pkw Ford Focus auf der Nordtangente ortsauswärts. Etwa auf Höhe der Europastraße bemerkte sie zu spät, dass dort ein Unbekannter ein Seil über die Fahrbahn gespannt hatte und fuhr in dieses.

Es handelte sich dabei um eine weiße, etwa 0,5 cm starke Schnur, die auf etwa 70 cm Höhe zwischen Leitplanke und einem Leitpfosten gespannt war. Vermutlich hatte die Schnur als Aufhängung für das Werbeschild zur König-Ludwig-Ausstellung gedient, welches nun nicht mehr da war.

Durch das Hineinfahren löste sich dann der Leitpfosten und schleuderte gegen den Ford. Insgesamt hatte die Geschädigte einen Schaden von über 2000 Euro. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen Unbekannt eingeleitet.

Zeugenhinweise zu dem unbekannten Schnurspanner nimmt die Polizei unter Tel. 08631 / 3673-0 entgegen

Pressebericht Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser