Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schneeunfälle zwischen Inn und Salzach

Fahranfänger (18) schleudert in Gegenverkehr und Rentner (79) kracht gegen Telefonmasten

Auch die Polizeiinspektionen zwischen Inn und Salzach mussten wegen des Schneefalls am Donnerstag und am Freitag zu einigen Unfällen ausrücken.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

18-jähriger Fahranfänger schleudert in Gegenverkehr

Unterreit - Am Donnerstag, um 16.10 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Fahranfänger in seinem Fiat-Kastenwagen die Kreisstraße von Unterreit in Richtung Umspannwerk. Kurz nach der Kreuzung in Unterreit kam er auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden 20-jährigen Suzuki-Fahrer aus Waldkraiburg.

Ein hinter diesem fahrender 79-jähriger Opelfahrer konnte nicht mehr abbremsen und stieß mit den anderen Fahrzeugen zusammen. Der Suzuki-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen Unfallbeteiligten blieben augenscheinlich unverletzt, wurden aber zur Abklärung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Ein hinter dem Kastenwagen fahrender VW-Golf eines 25-jährigen Mannes aus Mühldorf a. Inn wurde durch herumfliegende Teile beschädigt. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf geschätzte 24.500 Euro. Die Feuerwehren aus Grünthal, Wang und Elsbeth waren mit 37 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Rentner fährt gegen Telefonmasten

Taufkirchen - Am Donnerstag, um 17:15 Uhr, kam ein 79-jähriger BMW-Fahrer aus Mühldorf a. Inn bei Schneeglätte auf der Kreisstraße in Taufkirchen bei Forsthub nach rechts von der Straße ab. Er stieß gegen einen Telefonmasten und kam in der angrenzenden Wiese zum Stehen. Der Masten knickte dabei um. Der Schaden wird auf insgesamt 4.000 Eurp geschätzt. Der 79-Jährige blieb unverletzt.

Ampfing - Verkehrunfall mit Personenschaden auf A94

Am 20. Januar, gegen 16 Uhr, befuhr ein 56-Jähriger aus dem Landkreis Rottal-Inn mit einem Kleintransporter die A94 in Fahrtrichtung Passau. Auf Höhe von Ampfing wollte der 56-Jährige einen österreichischen Lkw überholen und verlor dabei aufgrund nicht an die Witterungsverhältnisse angepasster Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Kleintransporter.

Der Unfallverursacher schleuderte und kollidierte anschließend mit dem österreichischen Lkw. Durch den Zusammenstoß mit dem Kleintransporter geriet der Lkw ins Schlingern und touchierte dadurch einen weiteren Pkw, welcher ebenfalls den österreichischen Lkw überholen wollte. Der Kleintransporter stürzte durch den Zusammenstoß mit dem Lkw um und kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Die beiden anderen unfallbeteiligten Fahrzeuge kamen am Standstreifen zum Stehen.

Durch den Verkehrsunfall wurde der Fahrer des Kleintransporters leicht verletzt. Er wurde ins Krankenhaus verbracht. Am Kleintransporter entstand Totalschaden. Insgesamt entstand bei dem Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Die Feuerwehren Ampfing, Heldenstein, Altmühldorf und Mühldorf Land bargen den Kleintransporter und reinigten die Fahrbahn während die Autobahnmeisterei der Isentalautobahn die Unfallstelle absicherte.

Die A94 war während der Reinigungs- und Bergungsarbeiten für ca. zwei Stunden nur einspurig befahrbar. Der Verkehrsunfall wurde durch die Autobahnpolizei Mühldorf aufgenommen .Den Unfallverursacher erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2356 mit einer Leichtverletzten

Am Donnerstag, 20. Januar, gegen 16 Uhr, befuhr eine 19-Jährige aus Mehring mit ihrem Pkw Fiat die Staatsstraße 2356 von Hirten kommend in Richtung Holzen. Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse kam sie bei Magerl alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und kam im Straßengraben zum Stehen. Die 19-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in eine Kreisklinik verbracht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 8000 Euro.

Pressemitteilung Polizei Waldkraiburg / Autobahnpolizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Kommentare