In Schlangenlinien auf der B12 unterwegs

Heldenstein - Um Haaresbreite wäre es zum Crash gekommen, als ein betrunkener Autofahrer wiederholt den Verkehrsfluss auf der Bundesstraße erheblich störte.

Mehrere Verkehrsteilnehmer teilten am Freitag, 6. Mai, der Polizei mit, dass auf der B 12 von Haag kommend in Richtung Mühldorf ein vermutlich betrunkener Pkw-Fahrer unterwegs ist.

Der Pkw fiel den Verkehrsteilnehmern durch seine Fahrweise auf, weil er immer wieder auf die Gegenfahrbahn geriet, stark beschleunigte und dann wieder stark abbremste. Ein Verkehrsteilnehmer konnte durch eine Vollbremsung gerade noch einen Zusammenstoß verhindern. Gegen 8.30 Uhr konnte dann auf Höhe Heldenstein von Beamten der Polizei Mühldorf der 31-jährige VW-Fahrer aus Markt Schwaben angehalten und kontrolliert werden.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Pkw-Fahrer tatsächlich erheblich angetrunken war. Von einem Richter wurde deshalb eine Blutentnahme angeordnet, die im Kreiskrankenhaus Mühldorf durchgeführt wurde. Da sich der 31-Jährige im Krankenhaus außerdem auffällig verhielt, wurde er nach der Blutentnahme dem Gesundheitsamt vorgestellt und anschließend in die Inn-Salzach-Klinik nach Wasserburg verbracht.

Für das auffällige Fahrverhalten auf der B 12 zwischen Hohenlinden und Heldenstein (zwischen 8.00 Uhr und 8.30 Uhr) sucht die Polizei Mühldorf noch Zeugen bzw. Geschädigte, die sich unter der Tel. 08631/3673-0 melden sollen.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser