Schlägerei mit ungebetenen Partygästen

Waldkraiburg - Mit einem Messer wollte ein 45-jähriger Mann ungebetene Partygäste loswerden. Es kam zu einer Schlägerei.

Am späten Abend des vergangenen Samstag geriet ein 45 Jahre alter Mann in seiner Wohnung in Streit mit einigen ungebetenen Gästen. Diese hatten die offen stehende Tür offensichtlich als Einladung angesehen und sich zu den bereits dort Feiernden hinzu gesellen wollen. Als der Mann die drei Männer anfangs erfolglos aufgefordert hatte, seine Wohnung zu verlassen, soll er sie mit einem Messer bedroht haben.

Einem Bekannten des Wohnungsinhabers gelang es, dem 45jährigen das Messer abzunehmen und weg zu legen. Diese Gelegenheit nutzte ein 28-Jähriger aus und schlug mit der Faust auf den Wohnungsinhaber ein. Wie es weiter ging, müssen die weiteren Ermittlungen der Polizei ergeben.

Der Angegriffene behauptet, er habe sich mit zwei Faustschlägen zur Wehr gesetzt, allerdings liegen auch Hinweise darauf vor, dass er den jüngeren Mann mit dem Messer im Gesicht verletzt hat. Dafür sprechen die festgestellten und auch im Krankenhaus bei der ambulanten ärztlichen Versorgung attestierten Schnittwunden. Was definitiv feststeht ist, dass die Beteiligten alle erheblich dem Alkohol zugesprochen hatten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser