Schläger in Burgkirchen festgenommen

Burgkirchen - Mehrere Jugendliche haben am Freitag einen 15-Jährigen zusammengeschlagen und am Kopf verletzt. Jetzt konnten drei von ihnen festgenommen werden.

Mehrere Jugendliche haben am Freitagabend einen 15-Jährigen mit Faustschlägen und Fußtritten gegen den Kopf erheblich verletzt. Drei Tatverdächtige konnten unmittelbar nach der Tat von Polizeibeamten festgenommen werden. Gegen einen 18-Jährigen aus Burgkirchen erging Haftbefehl.

Am Freitagabend, gegen 19:30 Uhr, kam es unweit des Bahnhofes in der Rupertusstraße innerhalb einer Jugendgruppe zu einer Schlägerei, in dessen Verlauf ein 15-Jähriger von mehreren Personen mit Faustschlägen und Fußtritten gegen den Kopf erheblich verletzt wurde. Mit Prellungen und Platzwunden wurde er ins Krankenhaus Burghausen eingeliefert und dort stationär aufgenommen.

Anwohner waren auf die Auseinandersetzung aufmerksam geworden und hatten die Polizei alarmiert. Im Rahmen der Fahndung nach den flüchtigen Tätern konnten Beamte der Polizeiinspektion Burghausen einige Zeit später drei Tatverdächtige im Alter von 16, 16 und 18 Jahren widerstandslos festnehmen. In der Polizeidienststelle leistete der 18-Jährige dann Widerstand und beleidigte die Beamten. Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kripo Mühldorf übernommen. Bei den Vernehmungen war ein Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Traunstein zugegen. Auf dessen Antrag wurde gegen den haupttatverdächtigen 18-Jährigen Haftantrag gestellt. Durch den zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Mühldorf erging Haftbefehl wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Der 18-Jährige befindet sich seit Samstag in Untersuchungshaft. Die beiden 16-Jährigen Mittäter wurden nach Anzeigenerstattung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser