Scheunenbrand nach Blitzeinschlag

Dorfen/Solling - Das Gewitter am Sonntagnachmittag hatte für ein Ehepaar aus Solling ein weitreichenderes Nachspiel: Ihre Scheune geriet in Brand.

Am gestrigen Sonntag, 18.04.2010, spätnachmittags, ereignete sich bei einem heftigen Gewitter ein Blitzeinschlag in ein landwirtschaftliches Nebengebäude, in dem Stroh und Heu gelagert wurden. Durch den Blitzeinschlag fingen Teile des Dachgebälks Feuer.

Die alarmierten Feuerwehren aus der Umgebung konnten den Brand allerdings rasch bekämpfen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 bis 15.000 Euro.

Der 58-jährige Eigentümer und seine 55-jährige Ehefrau erlitten jeweils einen Schock und mussten von den ebenfalls alarmierten Rettungskräften medizinisch versorgt werden. Tiere kamen nicht zu Schaden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Dorfen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser