Sachschaden bei etwa 4.500 Euro

Betrunken Unfall verursacht und geflohen - Täter wird von Zeuge identifiziert

Burghausen - Der Unbekannte, der vergangenen Freitag, 14. August, einen BMW angefahren und sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte, konnte nun mithilfe eines Zeugen überführt werden. Der 28-jährige hatte bei der Unfallaufnahme einen starken Alkoholgeruch und lag, wie sich später herausstellte, weit über 2 Promille.

Die Meldung im Wortlaut:


Am Freitag, den 14. August, wurde gegen 15.00 Uhr auf dem Kaufland-Parkplatz in Lindach ein Auto angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Geschädigte, eine 54-Jährige Burghauserin, parkte ihren BMW ordnungsgemäß gegen 15.00 Uhr.

Zur gleichen Zeit wollte links neben ihr ein Opel Kleintransporter in eine freie Parklücke fahren, wobei er sowohl beim Einparken bzw. Ausparken den BMW der 54-Jährigen am rechten Kotflügel mittig beschädigte. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 4.500 Euro.


Ein aufmerksamer Zeuge konnte den Unfallverursacher bei McDonalds stoppen. Der 28-Jährige Altöttinger kehrte daraufhin zur Unfallstelle zurück. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch festgestellt.
Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von weit über zwei Promille, worauf eine Blutentnahme in der Kreisklinik Burghausen durchgeführt wurde.

Der Führerschein wurde sichergestellt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen.

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare