Mit 85 Sachen durch den Ort

Burgkirchen/Garching a.d. Alz - Die Verkehrspolizei war am Montag mal wieder unterwegs, um Geschwindigkeits-Sünder zu überführen. Dies gelang auch in einigen Fällen.

Am Montag wurde in der Zeit von 13.45 Uhr bis 15.45 Uhr in Gendorf, Höhe Werksausfahrt, eine Radarkontrolle Richtung Ortsmitte durchgeführt. Von 680 Fahrzeugen mussten elf gebührenpflichtig verwarnt und zwei angezeigt werden. Der Schnellste war bei erlaubten 60 km/h mit 86 km/h unterwegs. Ein "Flensburgpunkt" und 70 Euro Geldbuße sind die Folgen.

Von 16.10 Uhr bis 18.10 Uhr wurde in Garching, Ortsdurchfahrt, in Richtung Altötting gemessen. Von 880 Fahrzeugen mussten 24 gebührenpflichtig verwarnt und ein Autofahrer angezeigt werden. Dieser fuhr im Ortsbereich mit 85 km/h. Die Folgen sind ein Monat Fahrverbot, 160 Euro Geldbuße und drei "Flensburgpunkte".

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser