Routinekontrolle wird zu Haftbefehl

Burghausen -Zunächst sah alles nach einer routinemäßigen Personenkontrolle aus, als eine Streifenbesatzung der Burghausener Fahnder den Fahrer eines schwarzen BMW im Stadtgebiet überprüfte.

Bereitwillig legte er alle geforderten Dokumente vor, doch die Redseligkeit des 54jährigen erweckte den Argwohn der Beamten. Eine vor Ort durchgeführte Überprüfung seiner Personalien im Polizeicomputer entlarvte den gebürtigen Wolfratshausener schließlich als gesuchten Straftäter. Wegen Betrugs sowie Trunkenheit im Verkehr bestanden gegen ihn zwei sogenannte Strafvollstreckungshaftbefehle der Staatsanwaltschaften Landshut und Offenburg.

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, hatte der 54jährige im Sommer letzten Jahres in deutlich alkoholisiertem Zustand ein ziviles Polizeifahrzeug überholt und war dabei durch seine äußerst unsichere Fahrweise aufgefallen. Nach seiner Anhaltung mit mehreren Streifenfahrzeugen zeigte er sich obendrein noch ziemlich uneinsichtig und die Beamten mussten damals all ihre Überzeugungskunst aufbieten, um ihn zum Aussteigen zu bewegen.

Das Urteil folgte prompt einschließlich eines neunmonatigen Führerscheinentzugs. Diesen versuchte er durch den Erwerb eines britischen Führerscheins zu umgehen, doch die Fahrerlaubnisbehörde erkannte ihm daraufhin das Recht ab, von dem ausländischen Dokument im Bundesgebiet Gebrauch zu machen. Dies wurde ihm dann letztlich noch zum Verhängnis, da nun wegen eines zusätzlichen vorliegenden Vergehens nach dem Straßenverkehrsgesetz ermittelt wird.

Von den bestehenden Haftbefehlen wollte der 54jährige bei seiner Anhaltung durch die Schleierfahnder nichts gewusst haben, was an der Sachlage jedoch nichts änderte. So blieb dem BMW-Fahrer nur die Qual der Wahl – entweder die geforderte Geldstrafe bezahlen oder eine ersatzweise Freiheitsstrafe in Kauf nehmen.

Mit leichtem Zähneknirschen hinterlegte er dann den entsprechenden Geldbetrag bei der Polizei. Mit seinem Auto durfte er trotzdem nicht weiterfahren; dies wurde von Familienangehörigen abgeholt.

Pressemeldung PI Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser