Einsatz in der Nacht auf Karfreitag bei Rott

Ausgebüxte Kühe fordern Polizei, Feuerwehr und Landwirt

Rott/Wasserburg - Zu einem etwas kuriosen Einsatz wurden Polizei und Feuerwehr in der Nacht auf Karfreitag gerufen. Im Bereich Dinding waren einige Kühe ausgebüxt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Karfreitag wurde die Wasserburger Polizei gegen 1.15 Uhr verständigt, dass sich auf der Kreisstraße RO41 auf Höhe Dinding mehrere Kühe befinden. Vor Ort konnte durch die Polizei ein Teil der Tiere aufgefunden werden. In Zusammenarbeit mit dem Landwirt, welcher sich ebenfalls vor Ort begeben hatte, wurden die Kühe zurück auf ihre Weide getrieben.

Ein weiterer Teil der Tiere war jedoch nicht auffindbar. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zur Kreisstraße, welche derzeit zudem die offizielle Umleitungsstrecke für die B15 darstellt, wurde seitens der eingesetzten Beamten durch die frei laufenden Kühe eine nicht unerhebliche Verkehrsgefahr gesehen. Daher wurde die freiwillige Feuerwehr zur Suche nach den noch vermissten Tieren hinzugezogen.

Durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr in Rott konnten die fehlenden fünf Tiere gefunden und zurückgetrieben werden. Die Polizei bedankt sich recht herzlich bei den Einsatzkräften für die tatkräftige und nicht selbstverständliche Unterstützung.

Pressemeldung Polizei Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT