Ampel übersehen: Zwei Leichtverletzte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Eine Ford-Fahrerin übersah eine rote Ampel: Prompt krachte es.

Am Mittwoch gegen 21 Uhr fuhr eine 40-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Niedertaufkirchen mit einem Pkw Ford auf der Inneren Neumarkter Straße ortsauswärts. Zur selben Zeit befuhr eine 46-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Mühldorf mit einem Pkw Hyundai die Herzog-Friedrich-Str. in Richtung Bahnhof.

An der mit Lichtzeichenanlage geregelten Kreuzung „Innere Neumarkter.Str./Herzog- Friedrich-Str.“ fuhr die Ford-Fahrerin laut eigenen Angaben aus Unachtsamkeit bei „Rot“ in den Kreuzungsbereich ein und es kam zum Zusammenstoß mit dem bevorrechtigten Hyundai. Die Ampel der Hyundai-Fahrerin zeigte eindeutig „Grün“. Die Hyundai-Fahrerin und ein auf dem Rücksitz befindliches 9-jähriges Kind erlitten bei dem Unfall Prellungen und begaben sich zur Untersuchung selbst ins Krankenhaus. Die Ford-Fahrerin und ein 13-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Alle vier Personen waren angeschnallt. Der Gesamtsachschaden beträgt ungefähr 6500 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser