Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 9. Mai bei Reichertsheim

Gesundheitliche Probleme: Lkw fährt auf die Gegenfahrbahn und landet im Graben

Am 9. Mai wurde ein LKW-Fahrer bei Reichertsheim wegen seiner Fahrweise auffällig. Der Lastwagen geriet mehrmals in den Gegenverkehr bevor er schließlich im Graben zum Stehen kam. Jetzt wurde die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Reichertsheim - Am Sonntag (9.Mai), gegen 17.30 Uhr, gingen bei der Einsatzleitstelle mehrere Anrufe von Verkehrsteilnehmern ein, welche eine auffällige Fahrweise eines LKW-Lenkers meldeten. Dieser fuhr mit seinem Sattelzug auf der B12 zwischen Passau und München.

Dabei geriet er mehrmals auf die Gegenspur und gefährdete andere Autofahrer. Bei Reichertsheim kam der 59-jährige LKW-Fahrer aus Bulgarien von der Straße ab, überfuhr einen Straßenleitpfosten und blieb schließlich im Straßengraben stehen. Der Gesundheitszustand des LKW-Fahrers war derart schlecht, dass er umgehend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Sattelschlepper samt Auflieger wurde abgeschleppt. Die Polizei ermittelt den Unfallhergang. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare