Rauschgiftfund bei Verkehrskontrolle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde bei einem Fahrer Rauschgiftkonsum festgestellt. Nach einer Leibesvisitation wurden weitere 27 Gramm "Speed" entdeckt.

Auf der Altöttinger Straße wurde am 23.02.2011, gegen 17.15 Uhr, ein VW-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch Zivilbeamte des Einsatzzuges Traunstein unterzogen. Bei dem äußerst nervösen Fahrer, einem 31-jährigen Waldkraibuger wurden drogentypische Merkmale festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest deutete auf die Einnahme von Amphetamin hin.

Bei der anschließenden körperlichen Durchsuchung wurden die Beamten schließlich in der Jackentasche des Mannes fündig. Insgesamt wurden zwei Tütchen mit knapp 27 Gramm "Speed" aufgefunden und sichergestellt. Die Weiterfahrt des 31jährigen wurde daraufhin unterbunden und der Mann vorläufig festgenommen.

Anschließend wurde eine Blutentnahme im Kreisklinikum Mühldorf durchgeführt, um die Fahrtüchtigkeit genau feststellen zu lassen. Aufgrund des Fundes wurde in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Traunstein auch die Wohnung des Festgenommenen durchsucht. Hier wurde der Mitbewohner des Mannes, ein 28jähriger Österreicher, angetroffen. Auch in der Wohnung konnten die Beamten noch verschiedene Rauschmittel und Utensilien sicherstellen.

Die beiden Personen erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz. Auf den 31jährigen VW-Fahrer kommt zusätzlich noch eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr zu. Hier muss das Drogengutachten zeigen, in wieweit er am Straßenverkehr hätte teilnehmen dürfen oder nicht. Auf alle Fälle müssen beide mit einer nicht unerheblichen Geldstrafe rechnen.

Pressebericht OED  Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser