Rauchalarm in der Grund- und Mittelschule

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Tüßling - Bislang noch unklar ist nach ersten Angaben der Polizei die Brandursache in der Tüßlinger Grund- und Mittelschule. Die Feuerwehr konnte den Brand bereits löschen.

Am Donnerstag, 19. Januar, schlug ein Rauchmelder im Werkraum der Grund- und Mittelschule Tüßling gegen 7.45 Uhr an. Der Hausmeister stellte daraufhin Brandgeruch und Rauchentwicklung im Werkraum fest.

Lesen Sie auch:

Erstmitteilung mit Fotostrecken

Im Anschluss wurde Feueralarm ausgelöst und gleichzeitig mit der Räumung der Schule begonnen. Die bereits anwesenden, etwa 100 Schüler wurden in der Hans-Krämer-Halle am Sportplatz untergebracht. Die eingetroffene Feuerwehr drang mit Atemgerät in den im Keller befindlichen Werkraum ein und löschte den Schwelbrand. Die genaue Brandursache ist noch nicht geklärt. Es entstand ein Sachschaden an der Einrichtung in Höhe von ca. 3000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Schüler konnten ab 9 Uhr wieder in die Schule und durften den Unterricht beginnen.

Bei dem Brand waren sämtliche umliegenden Feuerwehren mit insgesamt 50 Feuerwehrmännern im Einsatz. Auf Grund der hohen Alarmstufe war auch ein Rettungshubschrauber sowie mehrere Rettungsteams vor Ort.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser