Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tankstellen-Räuber sind gefasst

Landkreis - "Ausgeräubert" hat es sich nun für ein junges Paar, auf dessen Konto zahlreiche Tankstellen-Überfälle gehen sollen. Die Polizei hat nun zugeschlagen:

Einen beachtlichen Ermittlungserfolg können die Beamten der Kripo Mühldorf im Zusammenhang mit mehreren Raubüberfällen aus den vergangenen Wochen vorweisen. Am gestrigen Mittwoch, 18. Januar, wurde ein Pärchen aus dem Landkreis Mühldorf festgenommen.

Der 28-jährige Mann und die 24-jährige Frau sind dringend tatverdächtig, mehrere Überfälle auf Tankstellen in Aschau a. Inn, Neumarkt-Sankt Veit und Vilsbiburg begangen zu haben. Zudem steht der Mann in Verdacht am gestrigen Mittwoch eine Waldkraiburger Bäckereifiliale überfallen zu haben.

Wie berichtet, hatte ein Maskierter am Mittwoch, 23. November 2011, im niederbayerischen Vilsbiburg eine Tankstelle überfallen und dabei eine 20-jährige Aushilfskraft mit einem Klappmesser bedroht. Der Täter erbeutete einen vierstelligen Geldbetrag aus der Kasse und konnte flüchten.

Am 6. Dezember 2011 wurden nacheinander zwei Tankstellen in Aschau a. Inn und in Neumarkt-Sankt Veit von einem maskierten Mann überfallen. Während der Räuber im ersten Fall noch ohne Beute flüchten musste, erlangte er etwa eine Stunde später bei dem zweiten Raub Bargeld. In beiden Fällen bedrohte er die Angestellten mit einem Messer.

Wegen der übereinstimmenden Täterbeschreibungen und des gleichartigen Tatablaufes wurden bereits damals Tatzusammenhänge in allen drei Fällen vermutet.

Am gestrigen Mittwoch gelangte ein maskierter Mann um kurz nach 06.00 Uhr morgens über einen Seiteneingang in eine Bäckereifiliale in Waldkraiburg. Mit einem Taschenmesser in der Hand bedrohte er die Verkäuferin, entnahm das Bargeld aus der Kasse und flüchtete zu Fuß. Er erbeutete bei diesem Überfall nur einen geringen Geldbetrag.

Aufwändige Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei führten die Kriminalbeamten auf die Spur des Paares. Und nachdem inzwischen genügend Beweise gesammelt werden konnten, erfolgten am gestrigen Mittwoch die Festnahmen. Bei den Vernehmungen räumte der 28-Jährige die vier Überfälle ein. Seine 24-jährige Lebensgefährtin gab zu, bei den Tankstellenüberfällen dabei gewesen zu sein und als Fahrerin fungiert zu haben. Die Beute wurde dabei unmittelbar nach den Taten geteilt. Die weiteren Ermittlungen werden zeigen, ob die beiden noch für weitere Straftaten in Betracht kommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der 28-Jährige am heutigen Donnerstag bereits dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann, er wurde danach unmittelbar in eine Haftanstalt gebracht. Die Entscheidung des Ermittlungsrichters bezüglich der 24-Jährigen steht noch aus.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare