Radfahrer prallt gegen Pkw

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Um nicht mit einem abbiegenden Pkw zu kollidieren, versuchte ein 47-jähriger Radfahrer, zu bremsen. Dabei überschlug sich jedoch sein Fahrrad, sodass er mit dem Kopf gegen den Pkw prallte.

Am Montag gegen 17.15 Uhr fuhr ein 47-jähriger Mann aus Hochburg/Ach mit seinem Fahrrad auf dem Radweg entlang der Tittmoninger Straße in Richtung Neue Brücke.

Zur gleichen Zeit kam ihm ein Pkw entgegen. Der Fahrer dieses Fahrzeuges wollte dann nach links in den Parkplatz beim Friedhof einbiegen. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 69-jährigen Mann aus Teising.

Der Pkw-Fahrer bog ab, ohne auf die Vorfahrt des entgegenkommenden Radfahrers zu achten. Der Radfahrer bremste sein Fahrrad so stark ab, dass es ihn nach vorne überschlug. Mit dem Kopf stieß er noch gegen die Frontschürze des abbiegenden Pkws.

Der Radfahrer wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und in die Kreisklinik Burghausen eingeliefert. Anzumerken wäre noch, dass der Radfahrer keinen Schutzhelm trug. Am Pkw dürfte ein Schaden von ca. 300 Euro und am Fahrrad ein Schaden von ca. 100 Euro entstanden sein.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser