Tierquälerei in Polling

Fische ersticken in Weiher - Wasserrohr mutwillig verstopft

Polling - Ein Unbekannter hat mit einen Tannenzapfen den Wasserzugang in einen Weiher mit Forellen verstopft. Die Polizei bittet um Hinweise.

In der Zeit vom 6. August, 11 Uhr bis 8. August, 10 Uhr, verstopfte ein bislang unbekannter Täter die Verbindungsrohre für die Wasserzufuhr zu einem Fischweiher in der Nähe des Ploiers im Gemeindebereich Polling mit Tannenzapfen, sodass die 400 Forellen kein frisches Wasser mehr bekamen und qualvoll verendeten.

Ersten Ermittlungen zur Folge kann der Tannenzapfen nicht versehentlich in das Rohr gekommen sein, sondern wurde durch den oder die bislang unbekannten Täter vorsätzlich in das Wasserrohr gesteckt. Die Höhe des Schadens beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. 

Wer sachdienliche Hinweise hierzu geben kann, wird gebeten, diese der Polizei Mühldorf unter der Telefonnummer 08631/3673-0 mitzuteilen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser