"Samuraischwert" sorgt für Aufregung

Waldkraiburg - Mit einem Samuraischwert im Rucksack soll ein Mann in einen örtlichen Supermarkt marschiert sein. So lautete die Mitteilung eines besorgten Bürgers an die Polizei:

Am Donnerstag, 27. Oktober, gegen 12.25 Uhr, teilte ein Waldkraiburger Bürger bei der Polizei mit, dass er eine männliche Person mit einem Samuraischwert vor einem Supermarkt gesehen hätte. Das Schwert befinde sich im Rucksack und rage oben heraus. Die Polizei Waldkraiburg löste sofort die Fahndung aus. Der Supermarkt wurde abgesucht, ebenso das umliegende Stadtgebiet. Die Befragung im Supermarkt führte schließlich zu der Person mit dem Rucksack.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Gegenstand kein Samuraischwert, sondern ein Regenschirm war. Der 36-Jährige war sehr erstaunt, als die Polizei sich für seinen Schirm interessierte, den er vorher bei seinem Einkauf dabei hatte.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser