Polizei warnt in Burghausen

Dreiste Betrugsmasche bringt Senioren (96) um Tausende Euro

Burghausen - Zu einer dreisten Betrugsmasche kam es am Freitag, 04.12.2020, gegen 10 Uhr in Burghausen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Hierbei klingelte ein ca. 30-jähriger Mann an der Haustür eines 96-jährigen Rentners und stellte sich als ehemaliger Nachbar vor. Zudem schenkte er dem Geschädigten eine Armbanduhr, welche sich als völlig wertlos herausstellte.

Anschließend bat der Täter den Geschädigten darum, ihm einen niedrigen vierstelligen Betrag zu leihen, damit er sein Fahrzeug reparieren könne. Dieser Bitte kam der Pensionist nach und hob prompt den geforderten Betrag von der Bank ab, um diesen anschließend an den Täter zu übergeben, welcher damit ohne Weiteres davonfuhr.


So wird der Täter beschrieben

Der Täter wird als ca. 30 Jahre alt beschrieben, er trug einen dunklen Pullover, sowie eine dunkle Hose und hat braune, kurze Haare. Er war zudem in einem dunklen Opel mit deutschem Kennzeichen unterwegs.

Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Burghausen unter der Telefonnummer 08677/96910 entgegen. Konnten zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht werden, insbesondere im Bereich der Hypovereinsbank in der Marktler Straße 47 und den umliegenden Parkflächen?

Zudem soll die Bevölkerung hinsichtlich dieser und ähnlicher Betrugsmaschen sensibilisiert werden. Sollte es bei Ihnen zu ähnlichen Betrugsversuchen kommen, wählen Sie bitte umgehend den Polizeinotruf.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Jens Wolf

Kommentare