Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall bei Waldkraiburg

Auto kracht beim Ausweichen in Leitplanke - Alkoholtest bei Fahrer (26) positiv

Unfall
+
Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Waldkraiburg – Ein 26-Jähriger erkannte zu spät, dass ein Auto vor ihm abbiegen wollte. Beim Ausweichen krachte er dann mit seinem Auto in die Leitplanke.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstag, 18.06.2022, gegen 16.30 Uhr, befuhr ein 26-jähriger Pkw-Lenker aus dem westlichen Landkreis die MÜ19 in Fahrtrichtung Jettenbach. Der Pkw-Lenker bemerkte bei Hausing einen Abbiegevorgang, einer vor ihm fahrenden 47-jährigen Pkw-Lenkerin, zu spät und musste unmittelbar nach rechts ausweichen. Dabei kollidierte er mit einer Leitplanke. Durch den Anstoß wurde die Beifahrerin des 26-Jährigen, eine 25-Jährige, leicht verletzt.

An der Unfallstelle bemerkte die aufnehmende Unfallsachbearbeiterin bei dem Unfallverursacher leichten Alkoholgeruch. Ein freiwilliger Atemalkoholtest verlief im unteren Ergebnisbereich positiv. Zudem verlief ein Drogenschnelltest bei diesem positiv.

Es wurde eine Blutentnahme veranlasst und Strafanzeige wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol und Drogen erstattet.

Der Gesamtschaden durch den Unfall wurde auf ca. 3000 Euro geschätzt. Die leicht verletzte Beifahrerin musste sich nicht in stationärer Behandlung begeben.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Kommentare