Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drogenfahrt durch Polizei beendet

Auf Koks und Gras - Münchener (23) auf A94 bei Ampfing gestoppt

Die Autobahnpolizei Mühldorf hat am Sonntagnachmittag einen jungen Mann aus dem Verkehr gezogen - bei der Kontrolle ließen sich gleich mehrere Betäubungsmittel im Blut sowie im Fahrzeug nachweisen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Ampfing - Am Sonntag (23. Mai) gegen 17.20 Uhr war ein 23-jähriger Münchner mit seinem Auto auf der A94 in Richtung Passau unterwegs. Beamte der Autobahnpolizei Mühldorf führten bei dem Autofahrer an der Autobahnausfahrt Ampfing eine Verkehrskontrolle durch. Aufgrund drogentypischer Auffälligkeiten wurde ein Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv auf Cannabis und Kokain. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. In einer mitgeführten Tasche, konnten zudem noch Drogenreste festgestellt werden.

Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Ihn erwarten ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot .Zudem wird gegen den Fahrer ein Verfahren wegen unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Pressemitteilung Autobahnpolizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © Matthias Balk

Kommentare